Colupaev raus + Heintz rein = 5. Platz

Ein Wechsel in der Aufstellung hat der deutschen Lagenstaffel der Männer zum Abschluss der Schwimm-WM einen starken fünften Platz beschert. Die Frauen schwammen im Endlauf von Beginn an hinterher und wurden Achte.

| 4. August 2013 | AKTUELL

DSV Staffel | Deutsche Staffel 4x100 Meter Lagen Staffel der Maenner Finale

Deutsche Staffel 4x100 Meter Lagen Staffel der Maenner Finale

Foto >Daniel Kopatsch

Der Wechsel hat sich gelohnt: Mit Philip Heintz statt Dimitri Colupaev haben sich die deutschen Männer einen starken fünften Platz mit der 4 x 100 Meter Lagenstaffel erkämpft. Heintz übernahm im Endlauf den Schmetterlingspart, während Steffen Deibler auf die Schlussposition wechselte. Gemeinsam mit Rückenschwimmer Felix Wolf und Brustschwimmer Hendrik Feldwehr verbesserte sich das DSV-Team um rund eine Sekunde gegenüber dem Vorlauf und zog um wenige Hundertstel an Italien und Ungarn vorbei.

USA disqualifiziert

Ein kleines Drama gab es um die US-Staffel um Superstar Ryan Lochte, die das Rennen als erstes beendete. Weil sich Brustschwimmer Kevin Cordes jedoch vier Hundertstelsekunden zu früh vom Block gelöst hatte, wurde das Quartett nachträglich disqualifiziert. Sieger wurde so Frankreich in 3:31,54 Minuten knapp vor Australien, das 3:31,64 Minuten benötigte. Bronze sicherte sich die Mannschaft aus Japan in 3:32,26 Minuten.

Frankreich Staffel | Die Franzosen registrieren, dass sie Weltmeister sind.

Die Franzosen registrieren, dass sie Weltmeister sind.

Foto >Daniel Kopatsch

Dem Frauen-Quartett um Britta Steffen gelang im Finale keine Steigerung mehr wurde Achter. Nach Lisa Graf, Caroline Ruhnau und Alexandra Wenk war Steffen bereits mit erheblichem Rückstand ins Wasser gegangen. In 4:01,81 Minuten schlugen die DSV-Schwimmer acht Sekunden nach Weltmeister USA (3:53,23 Minuten) an, bei denen Missy Franklin mit sechs Goldmedaillen zum Star der WM wurde. Silber sicherte sich das australische Team (3:55,22 Minuten). Bronze ging in 3:56,47 Minuten an die Russinnen.

US Staffel der Frauen | Jubel bei Team USA: Gold mit der Lagenstaffel.

Jubel bei Team USA: Gold mit der Lagenstaffel.

Foto >Daniel Kopatsch