Bewirbt sich der DSV mit Berlin oder Hamburg?

Sieben Länder haben ihr Interesse an der Austragung der Schwimm-WM 2021 und 2023 bekundet. Das teilte der Weltverband FINA heute mit. Unter den interessierten Verbänden ist auch der Deutsche Schwimm-Verband mit zwei namentlich nicht genannten Städten.

| 4. Juni 2015 | AKTUELL

Deutscher Ring Aquatics | Weltklasse-Schwimmen und viel Show drumherum in Hamburg - das gab es zuletzt 2006 bei den Deutscher Ring Aquatics im Tennisstadion am Rothenbaum.

Weltklasse-Schwimmen und viel Show drumherum in Hamburg - das gab es zuletzt 2006 bei den Deutscher Ring Aquatics im Tennisstadion am Rothenbaum.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Knapp zwei Monate vor dem ersten Pool-Wettbewerb der 16th FINA World Championships in Kasan (Russland) haben sieben Nationen ihr Interesse an der Austragung der Weltmeisterschaften in sechs und acht Jahren bekundet. Neben Argentinien, Australien (mit Melbourne oder Sydney), China (mit Wuhan oder Nanjing), Japan, der Türkei und Katar (zuletzt im Dezember Gastgeber der Kurzbahn-WM) habe auch Deutschland Interesse signalisiert, wie die FINA heute in einer Pressemitteilung bekannt gab.

Deutsche Bewerbung mit Hamburg oder Berlin?

Die FINA spricht von "zwei möglichen Städten", wobei es sich um Berlin und Hamburg handeln dürfte. Berlin hatte im letzten Sommer erfolgreiche Weltmeisterschaften im temporären Becken des Velodroms präsentiert, Hamburg wird sich aller Voraussicht nach um die Olympischen Spiele 2024 bewerben und wird sich im Zuge der Bewerbung auch um die Austragung internationaler Meisterschaften in verschiedenen Sportarten bemühen. Es wäre die zweite Schwimm-Weltmeisterschaft auf deutschem Boden: 1978 war Berlin Gastgeber der dritten Austragung der Titelkämpfe. Die FINA hatte erst spät (1973) überhaupt mit der Austragung von Weltmeisterschaften begonnen, um den Stellenwert der Olympischen Spiele nicht zu untergraben.

Die diesjährigen Weltmeisterschaften finden vom 24. Juli bis 9. August im russischen Kasan statt, anschließend suchen erstmals die Masters an gleicher Stelle ihre Besten. Die WM 2017 findet in Budapest statt, das ursprünglich für 2021 vorgesehen war, nach dem Rückzug von Guadelajara (Mexiko) aber schon in zwei Jahren einspringt.

WM-Austragungsorte

JahrStadtLand

1973

Belgrad

Jugoslawien

1975

Cali

Kolumbien

1978

Berlin (West)

Deutschland

1982

Guayaquil

Ecuador

1986

Madrid

Spanien

1991

Perth

Australien

1994

Rom

Itaolien

1998

Perth

Australien

2001

Fukuoka

Japan

2003

Barcelona

Spanien

2005

Montreal

Kanada

2007

Melbourne

Australien

2009

Rom

Italien

2011

Shanghai

China

2013

Barcelona

Spanien

2015

Kasan

Russland

2017

Budapest

Ungarn

2019

Gwangju

Südkorea

2021

Fukuoka

Japan

2023

Doha

Katar

Swipe me