Alle Frauen-Weltrekorde geknackt

Erst die 100, dann die 200 und jetzt auch die 50 Meter: Drei Bustschwimmerinnen haben bei der WM in Barcelona für drei Weltrekorde über die Bruststrecken gesorgt. Am Morgen unterbot Julia Efimova die bisherige Bestmarke im 50-Meter-Sprint.

| 3. August 2013 | AKTUELL

Yuliya Efimova | Yuliya Efimova 50 Meter Brust der Frauen Vorlauf

Yuliya Efimova 50 Meter Brust der Frauen Vorlauf

Foto >Daniel Kopatsch

Efimova schwamm 29,78 Sekunden und war damit zwei Hundertstel schneller als Jessica Hardy bei ihrer Bestmarke 2009. Die US-Amerikanerin wurde in ebenfalls starken 29,99 Sekunden Vorlauf-Zweite vor Ruta Meilutyte aus Litauen (30,07 Sekunden). Die 16-Jährige hatte über 100 Meter Brust für den ersten Weltrekord der WM 2013 gesorgt.

Efimova ist bei der WM bereits mit Gold dekoriert. Über 200 Meter Brust schlug sie Rikke Möller Pedersen (Dänemark), die im Halbfinale Weltrekord geschwommen war. Insgesamt wurden bei der WM bisher vier Weltbestmarken gesetzt.

Weltrekorde der WM 2013

StreckeNameZeit

50m Brust

Julia Efimova (RUS)

0:29,78 min

100m Brust

Ruta Meilutyte (LTU)

1:04.35 min

200m Brust

Rikke Møller Pedersen (DEN)

2:19,11 min

1.500m Freistil

Katie Ledecky

15:36,53 min

Swipe me