Open Water | 16. Juli 2014

Geschafft! Wigald Boning quert den Bodensee

Sonja Schleutker-Franke | 7 Stunden, 24 Minuten und 24 Sekunden – in dieser Zeit hat Wigald Boning den Bodensee in der Breite gequert. Der TV-Star war heute Morgen bei strahlendem Sonnenschein in Friedrichshafen gestartet, um die 12 Kilometer bis nach Romanshorn zurückzulegen.
„Wigald Boning hat den Bodensee gerockt. In einer bisher noch nie dagewesenen Spitzenzeit von 7:24:24 Stunden. Er wollte überhaupt nicht mehr raus“, heißt es auf der Facebook-Seite der Bodenseequerung. Durch eine relativ starke Seitenströmung war der 47-Jährige allerdings einige Meter von der Ideallinie abgetrieben, teilte der Organisator der Bodenseequerung, Oliver Halder, mit.
Wigald Boning
Wigald Boning schwamm Anfang des Jahres 28 Kilometer beim 24-Stunden-Schwimmen.
©Michael Rauschendorfer
Bereits Anfang des Jahres hatte der Moderator beim 24-Stunden-Schwimmen in Haar für Aufsehen gesorgt. Stolze 28 Kilometer schwamm er im 25-Meter-Becken. Die meiste Zeit wechselte Boning nach jeder Bahn zwischen Kraul und Brust.
Ebenfalls im Bodensee unterwegs ist derzeit der Schweizer Extremschwimmer Ernst Bromeis. Allerdings muss er nicht 12, sondern 1.247 Kilometer zurücklegen. Denn er möchte den Rhein von der Quelle bis zur Mündung komplett durchschwimmen. Gestern kam er in Kesswil am Bodensee an. Wassertemperatur dort: frische 19 Grad.