Nichts für Warmduscher

Die Skispringer haben ihr Neujahrsskispringen in Garmisch-Partenkirchen, die Laufgemeinde feiert sich einen Tag zuvor mit Silvesterläufen auf der ganzen Welt. Aber wussten Sie, dass es auch für Sie als Schwimmer zahlreiche Möglichkeiten gibt, am 1. Januar Ihrer Leidenschaft zu frönen? Vorausgesetzt, Sie beißen die Zähne zusammen und trotzen der Kälte.

| 25. Dezember 2012 | Aktuell

P1040152

Neujahrsschwimmen auf Borkum

Photo > DLRG Borkum

Jedes Neujahrsschwimmen hat seinen ganz eigenen Charakter. Manche blicken auf eine lange Tradition zurück und werden im großen Stil mit Verkleidung, Musik und Eintrittskarten durchgeführt. Andere Veranstaltungen finden in kleinem Rahmen im See um die Ecke statt, kostenlos und mit Freibier. Doch egal ob Baggersee, Fluss oder Ozean, eines haben alle Neujahrschwimmen gemeinsam: Das Wasser ist bitterkalt.

In Butjadingen, zwischen Wilhelmshaven und Bremerhaven gelegen, verkündet kurz vor dem Start niemand anderer als Wassergott Neptun persönlich die aktuelle Wassertemperatur der dortigen Nordsee-Lagune. Wer dann noch über einen Rückzieher nachdenkt, wird vermutlich von der allgemeinen Euphorie und den Anfeurungsrufen der rund 2.000 Zuschauer einfach mitgerissen. Das Anschwimmen in Butjadingen ist 2013 bereits die siebte Auflage. Die Anmeldung ist noch bis kurz vor Beginn um 15 Uhr möglich.

Etwa beschaulicher geht es auf der deutschen Nordseeinsel Borkum zu. Etwa 150 Wassersportler werden von der DLRG erwartet, hinzu kommen mindestens ebenso viele Schaulustige. Vor zwei Jahren betrug die Wassertemperatur nach Veranstalterangaben -1 Grad. Beginn ist um 12 Uhr, der "Badestart" erfolgt um 14 Uhr.

Mehrere Tausend Unerschrockene lockt Jahr für Jahr eines der populärsten Neujahrsschwimmen ins niederländische Scheveningen. In dem Nordsee-Badeort hat der kurze Sprint über den Strand und der Sprung in die eisigen Fluten Tradition. Seit 1951 heißen viele Einheimische und Gäste das neue Jahr auf diese Art willkommen. Die Anmeldung ist direkt am Strand möglich, der Start erfolgt um Punkt 12 Uhr.

Einen Teilnehmerrekord verzeichnete das Neujahrsschwimmen der DLRG Ortsgruppe Rotenburg im vergangenen Jahr. Mit 43 großen und kleinen Schwimmern fanden sich so viele Mutige wie nie zuvor. Vielleicht lag es daran, dass der Bullensee vor zwölf Monaten frei von Eis geblieben war. Das feucht-fröhliche Happening startet um 14 Uhr. Zur Stärkung gibt es heiße Getränke und eine Bockwurst.