DLRG-Junioren werden Europameister

Erfolg im spanischen Alicante: Die Nachwuchsauswahl der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) ist am Wochenende Europameister geworden. Das zwölfköpfige Team gewann die Nationenwertung klar mit 782 Punkten vor Frankreich (730) und Großbritannien (704).

| 29. September 2015 | AKTUELL

DLRG-Junioren-EM 2015 | DLRG-Junioren-EM 2015

DLRG-Junioren-EM 2015

Foto >DLRG

Insgesamt sammelten die deutschen Rettungsschwimmer bei der Junioren-EM 23 Medaillen, darunter achtmal Gold, zehnmal Silber und fünfmal Bronze. Erwartungsgemäß präsentierten sich die DLRG-Talente in den Wettbewerben im Schwimmbecken besonders stark.

DLRG-Junioren-EM 2015 | Sammelten 23 Medaillen: die deutschen Rettungsschwimmer bei der Junioren-EM.

Sammelten 23 Medaillen: die deutschen Rettungsschwimmer bei der Junioren-EM.

Foto >DLRG

Drei Junioren-Einzeltitel

Mit Tim Brang (Nieder-Olm/Wörrstadt), Fabian Ende (Halle-Saalekreis) und David Laufkötter (Schloß Holte-Stukenbrock) gewannen gleich drei Junioren-Einzeltitel. Ende siegte direkt zum Auftakt im Pool über 200 Meter Hindernis und ließ wenig später in der kombinierten Rettungsübung einen weiteren Sieg folgen. Zweifach erfolgreich war auch Laufkötter. Zunächst gewann er 100 Meter Lifesaver mit neuem Junioren-Weltrekord (52,85 Sekunden) vor seinem Teamkollegen Brang. Tags darauf schlug er auch über 200 Meter Super Lifesaver als Erster an. Brang war über 100 Meter Retten mit Flossen siegreich.

Goldmedaillen sammelten die Junioren auch in der Gurtretter- und in der Puppenstaffel. Bei den Juniorinnen erkämpften Annalena Geyer aus Eisenach (Silber und Bronze) sowie Vivian Zander aus Magdeburg (Bronze) Medaillen in den Einzeldisziplinen. Zudem holten sie zweimal Silber und einmal Bronze in den Staffeln.

Führung in der Nationenwertung

In die Freiwasserwettbewerbe startete das deutsche Team auf Platz zwei hinter Italien. Angeführt von einer starken Julia Haas (Magdeburg) eroberten die DLRG-Athleten schon am ersten der beiden Wettkampftage am Playa de competición die Führung in der Nationenwertung. Haas, die in der Schwimmhalle bereits Silber mit Clara Steinberg (Langenberg) im Leinewerfen gewann, holte sich den Europameistertitel im Brandungsschwimmen sowie Silber mit dem Rettungsski und im Rettungstriathlon. Zusammen mit Vivian Zander gewann sie außerdem Silber in der Rettung mit dem Rettungsbrett. „Mädels – wir sind stolz auf euch“, gratulierte die DLRG Magdeburg via Facebook.

Zahlreiche weitere gute Platzierungen, darunter auch zwei Staffelmedaillen, bedeuteten in der Endabrechnung den Sieg in der Gesamtwertung. Damit wurden die DLRG-Junioren nach dem Titelgewinn 2013 in Italien zum zweiten Mal in Folge Europameister im Rettungsschwimmen.