In Deutschland ertranken seit 2007 fast 4.000 Menschen

In den vergangenen neun Jahren sind in Deutschland mindestens 3.990 Menschen ertrunken. Das geht aus den veröffentlichten Zahlen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) hervor. Diese werden seit 2007 online publiziert.

| 30. März 2016 | AKTUELL

DLRG | Die DLRG bei der Arbeit bei DM Freiwasser 2014.

Die DLRG bei der Arbeit bei DM Freiwasser 2014.

Foto >Peter Jacob / spomedis

Im Jahr 2015 erreichte die Zahl der Ertrunkenen einen traurigen Höchststand der letzten Jahre. 488 Tote verzeichnete die DLRG, wobei über die Hälfte (254) der Menschen in den Sommermonaten Juni bis August ertrank.

"Unfallschwerpunkt Nummer eins sind nach wie vor die unbewachten Binnengewässer. In Flüssen, Bächen, Seen und Teichen ertranken 387 Menschen, das sind fast 80 Prozent  aller Opfer", sagte DLRG-Präsident Hans-Hubert Hatje.

Ertrinkungsfälle laut DLRG

JahrOpfer

2015

488

2014

392

2013

446

2012

383

2011

410

2010

438

2009

474

2008

475

2007

484

Swipe me