Adios Mallorca, bis 2015!

Mit dem heutigen Blog verabschiedet sich Matthias Lehne vom Best Fest Mallorca. Nach sechs Tagen und 25 Kilometern im Open Water ließ er es sich allerdings nicht nehmen, noch einen Staffelsieg zu erzielen.

| 1. Juni 2014 | AKTUELL

Best Fest 2 | Best Fest Mallorca

Best Fest Mallorca

Foto >Matthias Lehne

Samstag, 31. Mai

Auch wenn es kaum zu glauben ist, heute stand doch tatsächlich schon das letzte Event des Best Fest Swim Festivals 2014 auf dem Plan. Die Fresh Water Relay. Wie der Name schon verrät, geht es um einen Staffelevent der besonderen Art.

Es mussten vier Runden à 500 Meter absolviert werden. Ein Team musste aus mindestens zwei und maximal vier Schwimmern bestehen. Dabei dürfen reine Frauen- oder reine Männerteams, Mixed-Staffeln und Familien an den Start gehen. Bei wundervollem Sonnenschein fanden sich die Teams pünktlich am Strand von Es Trenc ein. Natürlich konnten die Siegerteams auch wieder etwas gewinnen, doch im Vordergrund stand definitiv der Spaß an diesem Event.

Wer feiert, kann auch schwimmen

Für einige war es allerdings noch etwas früh für einen Start. Denn das gestrige Come-Together hatte bei dem einen oder anderen doch ein paar Spuren hinterlassen. Aber auch in Schwimmerkreisen sagt man, wer feiert, kann auch schwimmen. Also ab an den Start!

Nachdem alle Teams wieder wohlbehalten am Strand angekommen waren, gab es die Siegerehrung und was soll ich sagen! Unser Mixed-Team, die „Hello Kitties“, haben tatsächlich gewonnen! Ja, auch wir waren gestern noch beim Come-together und nicht zu knapp … Als siegreiches Team gab es neben dem Applaus auch ein paar Schwimmutensilien der Firma Finis. Somit steht dem nächsten Training nichts mehr im Wege.

Um die Insel Dragonera

Zwar war es für mich nun das letzte Event diese Woche, denn mein Flug geht heute Abend wieder gen Heimat. Aber einige Unerschrockene haben sich noch einen besonderen Leckerbissen für morgen rausgesucht. Dort wird es dann über imposante 9,5 Kilometer um die Insel Dragonera gehen.

Best Fest 1 | Nach sechs Tagen und 25 Kilometern im Open Water ist es Zeit, Abschied zu nehmen.

Nach sechs Tagen und 25 Kilometern im Open Water ist es Zeit, Abschied zu nehmen.

Foto >Matthias Lehne

Natürlich wäre ich auch gern dort an den Start gegangen, doch etwas muss ich mir auch für 2015 aufheben! Was bleibt als Fazit zu ziehen, nach gut 25 Kilometern in den letzten sechs Tagen? Das Best Fest Swim Festival 2014 war ein absolut großartiges Ereignis für alle, die gern im offenen Meer unterwegs sind. Dabei spielt es keine Rolle, ob die 5 Kilometer in 55 Minuten oder zwei Stunden geschwommen werden. Hier gilt noch der Leitspruch: Dabeisein ist alles!

Angenehm und herzlich

Die Atmosphäre war bei jedem Rennen unglaublich angenehm und herzlich. Dafür steht das gesamte Team des Best Swim Centers. Die Jungs und Mädels haben einen fantastischen Job gemacht. Auch auf diesem Wege herzlichen Dank für die tolle Woche!

All diejenigen Teilnehmer, mit denen ich gesprochen habe, wollen zusehen, dass sie auch 2015 wieder nach Colonia de Sant Jordi zum Openwater-Festival kommen. Denn dieses Event ist einzigartig auf der Welt. Wo hat man schon die Chance, jeden Tag ein anderes Rennen an einem anderen wundervollen Strand zu schwimmen? Vor allem eben als Jedermann und -frau mit den Profis über die gleiche Strecke zu schwimmen? Und das in sehr familiärer Atmosphäre.

Adios liebe Openwater-Experten

Auch die Angebote neben dem Schwimmen sind es allemal wert, noch einmal gen Best Fest zu kommen. Den Eisladen hatte ich schon erwähnt und auch der Tapasabend am Donnerstag war mächtig lecker. Hier habe ich auch schon gehört, dass es im nächsten Jahr noch das eine oder andere weitere „Schmackerl“ geben soll.

Ab wann eine Anmeldung für 2015 möglich ist, kann ich leider nicht sagen, aber sich hin und wieder auf der Seite des Best Fest Centers zu erkundigen, kann nie schaden. In diesem Sinne: Adios liebe Openwater-Experten und auf ein Wiedersehen 2015!