Technik durch die Hintertür

Rückwärts, links, rechts, einarmig oder mit Absicht falsch: Fragen Sie sich manchmal auch, was diese oder jene Technikübung eigentlich soll? Doch Sie brauchen sich gar nicht wundern. Die Verwirrung hat System.

| 11. Mai 2016 | ARENA ONLINE SWIM ACADEMY

Arena | Schwimm-Impressionen von Arena.

Schwimm-Impressionen von Arena.

Foto >arena

Technik durch die Hintertür - 4 Übungen

Technische Übungen kommen beim Schwimmen nämlich oft durch die Hintertür, das heißt ihr Sinn und Zweck erschließt sich einem nicht sofort. Zwar könnte ein Trainer dem Schwimmer auch einfach sagen, er solle den Ellbogen höher halten oder mehr Druck auf das Wasser bringen. Doch direkte Ansagen sind im Wasser oft nur schwer umsetzbar. Viele Übungen funktionieren deshalb anders. Hier konzentriert sich der Athlet auf eine konkrete Aufgabe und führt die korrekte Bewegung wie nebenbei aus. Zum Beispiel wird der Ellbogen während der Überwasserphase beim Kraulschwimmen ganz von allein zum höchsten Punkt, wenn der Schwimmer aufgefordert wird, mit den Fingerspitzen an der Körperlängsseite entlang zu streifen (Übung Reißverschluss).

Logo | Logo der arena swim academy online.

Logo der arena swim academy online.

Foto >arena / spomedis

VIDEO: arena online swim academy
Marco di Carli zeigt sein Technikprogramm

Bei sogenannten Kontrastübungen ist der Schwimmer aufgefordert, eine Bewegung auf zwei komplett verschiedene Art und Weisen durchzuführen. Zum Beispiel extremes Übergreifen bzw. seitliches Eintauchen beim Kraularmzug. Dem Athleten werden dadurch die negativen Folgen einer falschen Bewegung verdeutlicht. Langfristig soll das dazu führen, dass er weder zu weit außen noch zu weit innen, sondern in der Verlängerung der Schultern mit den Fingern eintaucht.