Wie Paltrinieri Gold gewann (und den Weltrekord verpasste)

Wie Gregorio Paltrinieri seine Rennen schwimmt und gewinnt, begeistert das Publikum. Ein Blick auf das Pacing des 1.500-Meter-Olympiasiegers.

| 14. August 2016 | AKTUELL

Gregorio Paltrinieri | Präzise wie ein Uhrwerk: Gregorio Paltrinieri.

Präzise wie ein Uhrwerk: Gregorio Paltrinieri.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Kaum einer schwimmt 1.500 Meter Freistil so gleichmäßig wie Gregorio Paltrinieri. Der 21 Jahre alte Italiener bleibt fast das gesamte Rennen über präzise im selben Bereich. Hat der Welt- und Europameister erstmal sein Tempo gefunden, liegen seine 100-Meter-Splits nur Hundertstel von seinem Schnitt von 58,30 Sekunden entfernt.

Yang und Paltrinieri im Vergleich

Sun Yang 2012Paltrinieri 2016Differenz

100 m

55,80

56,31

+0,53

200 m

58,51

57,76

-0,75

300 m

58,32

58,12

-0,20

400 m

58,87

58,51

-0,26

500 m

58,12

58,57

+0,45

600 m

58,53

58,63

+0,10

700 m

58,59

58,51

-0,08

800 m

58,71

58,56

-0,15

900 m

58,87

58,57

-0,30

1.000 m

58,78

58,57

-0,21

1.100 m

58,63

58,26

-0,37

1.200 m

58,91

58,70

-0,21

1.300 m

58,36

58,88

+0,52

1.400 m

58,53

58,84

+0,31

1.500 m

53,49

57,78

+4,29

14:31,02

14:34,57

+3,55

Swipe me

Im Finale von Rio sah es lange Zeit so aus, als könnte Paltrinieri den Weltrekord von Sun Yang verbessern. Der Chinese, diesmal nicht im Finale, hatte 2012 mit der bis heute gültigen Bestmarke von 14:31,02 Minuten gewonnen, was einen 100-Meter-Schnitt von 58,07 Sekunden bedeutet. 100 Meter vor dem Ziel wendete Paltrinieri fast eine Sekunde unter der Durchgangsmarke Sun Yangs. Jedoch machte sich auf den letzten beiden Bahnen die unterschiedliche Veranlagung (mehr dazu) der beiden Athleten bemerkbar. Als Weltklasseschwimmer über 200 und 400 Meter ist der Asiate in der Lage, eine viel höhere Grundgeschwindigkeit zu erzielen als der Europäer. So konnte er im virtuellen Vergleich im Finish noch über vier Sekunden herausholen.

Der Vergleich der 100-Meter-Splits zeigt, dass Paltrinieri 9 von 15 Hundertern schneller schwamm als Sun Yang, der Chinese aber am Anfang und am Ende schneller unterwegs war. Da der Italiener wohl auch in Zukunft nie das Höchsttempo des Rivalen erreichen wird, müsste er sich bei einem Rekordversuch schon vor dem Finish einen stattlichen Vorsprung erarbeiten.

Gregorio Paltrinieri und Sun Yang - Vorlauf 1.500 m Freistil | Paltrinieri (hinten) und Sun Yang (vorn) bei der WM 2015 in Kasan.

Paltrinieri (hinten) und Sun Yang (vorn) bei der WM 2015 in Kasan.

Foto >Frank Wechsel / spomedis