Swimrun-Serie lockt mit 100.000 Euro Prämie

Sie schwimmen gut und laufen schnell? Dann können Sie sich dieses Jahr bei der Ötillö-Rennserie eine goldene Nase verdienen. Die Anforderungen für den Gewinn der satten Prämie sind allerdings happig.

| 16. Januar 2017 | AKTUELL

Ötillö | Swimrun, das ist schwimmen und laufen in freier Natur.

Swimrun, das ist schwimmen und laufen in freier Natur.

Sechs Swimruns, zwei mehr als noch im Vorjahr, veranstaltet Ötillö in diesem Jahr. Hinzu kommt die jährliche Weltmeisterschaft Anfang September in Schweden. Um die Attraktivität zu erhöhen und dem aufstrebenden Abenteuersport, bei dem schwimmend und laufend Distanzen von 40 bis 75 Kilometern zurückgelegt werden, noch mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen, haben die Organisatoren für 2017 eine stattliche Prämie ausgerufen.

Die Anforderungen sind allerdings hoch. Ein Duo müsste nicht weniger als alle sieben Rennen gewinnen, um die ausgelobten 100.000 Euro einzustreichen. Ein fast unmögliches Unterfangen bei sieben Wettkämpfen mit völlig unterschiedlichen Voraussetzungen und Bedingungen.

Ötillö 1000 Lakes am 1. Oktober

Neu im Programm ist 2017 der Swimrun Hvar in Kroatien. Außerdem soll es im November eine weitere Premiere an einem bisher nicht bekannten Ort geben. Die zweite Auflage des Ötillö in Rheinsberg (Brandenburg) findet am 1. Oktober statt. Die deutschen Swimrunner dürfen damit auf erträglichere Temperaturen hoffen als 2016.

Ötillö World Series 2017

DatumName/OrtLandDistanz
  1. April

Hvar

Kroatien

34,8 km Run + 10,6 km Swim

  1. Mai

Üto

Schweden

35,2 km Run + 4,5 km Swim

  1. Juni

Isles of Scilly

Großbritannien

30 km Run + 7,5 km Swim

  1. Juli

Engadin

Schweiz

47,5 km Run + 8,9 km Swim

  1. September

Weltmeisterschaft

Schweden

65 km Run + 10 km Swim

  1. Oktober

1000 Lakes

Deutschland

33,3 km Run + 10 km Swim

November

noch nicht bekannt

noch nicht bekannt

Swipe me

Bei allen Rennen der World Series gibt es die Möglichkeit, sich für die jeweils nächste Ötillö-Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Der 75-Kilometer-Wettkampf im Schärengarten vor Stockholm gilt als eines der härtesten Eintagesrennen der Welt. Bei allen Events wird jeweils am Tag vor den Rennen am selben Ort ein sogenannter Sprint über 10 bis 15 Kilometer ausgetragen - für abenteuerlustige Ausdauersportler eine gute Gelegenheit einmal in diese noch junge Disziplin hinein zu schnuppern.