Masters schwimmen 35 neue Rekorde

Auch zwei Tage nach dem Tod eines Athleten bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Masters in Hannover ist die Betroffenheit in der Mastersszene groß.

| 29. November 2016 | AKTUELL

Hannover | Angesichts der Tragödie wurden die Ergebnisse zur Nebensache.

Angesichts der Tragödie wurden die Ergebnisse zur Nebensache.

Foto >Silke Insel / spomedis

In den sozialen Netzwerken sprachen viele Sportler den Hinterbliebenen ihr Mitgefühl aus und dachten dabei auch an jene Athleten, die die Tragödie im Stadionbad hautnah miterleben mussten. "Sehr traurig, der Familie viel Kraft", schrieb beispielsweise eine Userin auf der Facebookseite von swim.de.

In einem gemeinsamen Schreiben bedankten sich die Ausrichter von den Wasserfreunden Hannover und Vertreter der Mastersfachsparte im DSV bei allen Teilnehmern für das Verständnis, dass der Wettkampf nach dem Unglück am Sonntag abgebrochen wurde. "Danke dafür, dass alle sich so leise, mitfühlend und rücksichtsvoll zurückgezogen haben. Wir hoffen sehr, dass ihr wohlbehalten und sicher wieder nach Hause gekommen seid." Zu den Schwierigkeiten, über 1.200 Sportler in einem Bad unterzubringen, das gerade renoviert wird, heißt es: "Auch wir waren damit nicht glücklich, hoffen aber, dass unser Bemühen, alles trotzdem erträglich zu regeln, zu erkennen war."

Angesichts der Tragödie rückten die sportlichen Resultate der Meisterschaften naturgemäß in den Hintergrund. Wir möchten dennoch die 35 aufgestellten Rekorde der Titelkämpfe dokumentieren.

Neue Mastersrekorde

NameAKStreckeZeit

Weltrekord

Karl Hauter (Speyer)

90-94

200 m Brust

4:17,75

200 m Freistil

3:27,14

Europarekord

Barbara Gellrich (Mainz)

55-59

200 m Freistil

2:18,37

Andrea Kutz (Berlin)

45-49

50 m Rücken

0:30,84

Nicole Heidemann (Meppen)

30-34

100 m Brust

1:09,25

Ingeborg Fritze (Düsseldorf)

95-99

50 m Freistil

1:26,91

Deutscher Rekord

Peter Wiese (Bremen)

55-59

100 m Lagen

1:05,78

Harald Maisch (Sindelfingen)

45-49

100 m Lagen

1:00,07

100 m Rücken

0:59,48

50 m Rücken

0:27,87

50 m Freistil

0:23,87

Angela Delissen (Sanitäts SV HH)

50-54

100 m Lagen

1:11,65

Mandy Blum (Dortmund)

25-29

100 m Lagen

1:05,26

Barbara Gellrich (Mainz)

55-59

200 m Lagen

2;42,08

50 m Freistil

0:29,58

50 m Schmetterling

0:32,74

Werner Schnabel (Dresden)

80-84

200 m Lagen

2:46,61

Jennifer Thater (Dortmund)

25-29

100 m Schmetterling

1:01,54

50 m Schmetterling

0:28,06

Maik Lüdtke (Hannover)

20-24

100 m Brust

1:01,74

Stephan Kunzelmann (Hamburg)

35-39

50 m Freistil

0:23,00

50 m Schmetterling

0:24,88

Andrea Kutz (Berlin)

45-49

50 m Freistil

0:27,04

Curt Zeiss (Hamburg)

85-89

50 m Schmetterling

0:47,01

Alisa Riebensahm (Berlin)

20-24

50 m Schmetterling

0:27,93

Ursula Meyer-Tonndorf (Düsseldorf)

80-84

100 m Rücken

2:02,95

Fabian Rieß (Neuburg)

35-39

100 m Rücken

0:58,39

SG Schöneberg

280+

4 x 50 m Freistil Mixed

2:21,76

Berliner TSC

160+

4 x 50 m Freistil mixed

1:43,61

Berliner TSC

160+

4 x 50 m Lagen mixed

1:55,74

W98 Hannover

100+

4 x 50 m Freistil mixed

1:42,62

W98 Hannover

100+

4 x 50 m Lagen mixed

1:50,70

W98 Hannover

100+

4 x 50 m Freistil Männer

1:33,47

Düsseldorfer SC

320+

4 x 50 m Freistil Frauen

3:47,52

Düsseldorfer SC

320+

4 x 50 m Lagen Frauen

4:13,60

Swipe me