Philip Heintz und Christian Diener auf WM-Kurs

Noch ist die Liste der deutschen WM-Fahrer übersichtlich, mit Philip Heintz und Christian Diener könnten heute zwei Namen dazu kommen. Beide unterboten im Vorlauf die geforderten Normen.

| 19. November 2016 | AKTUELL

Philip Heintz | Philip Heintz liegt in Berlin wie erwartet auf WM-Kurs.

Philip Heintz liegt in Berlin wie erwartet auf WM-Kurs.

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Wie bei Olympischen Spielen und Schwimm-Weltmeisterschaften verlangt Bundestrainer Henning Lambertz von potenziellen Teilnehmern nicht nur eine Topplatzierung bei Deutschen Meisterschaften, sondern auch die Erfüllung von Normzeiten. Sowohl im DM-Vorlauf als auch im Finale sind bestimmte Zielzeiten zu erfüllen. Für die im Dezember anstehenden Kurzbahn-Weltmeisterschaften haben dies in Berlin erst Marco Koch (100 Meter Brust), Poul Zellmann und Florian Wellbrock (beide 1.500 Meter Freistil) geschafft.

Mit Christian Diener und Philip Heintz schicken sich zwei Olympiafinalisten von Rio an, ebenfalls das WM-Ticket für Kanada (6. bis 11. Dezember) zu buchen. Diener unterbot im Vorlauf über 100 Meter Rücken in 51,29 Sekunden die Normzeit um 17 Hundertstel. Heintz blieb über 200 Meter Lagen in 1:53,96 Minuten sogar unter der Finalnorm (1:54,99 min). Beide müssen heute Abend im Finale nachlegen.

Die Finals ab 17 Uhr:

800 Meter Freistil Männer

1.500 Meter Freistil Frauen

100 Meter Rücken (Frauen und Männer)

50 Meter Brust (Frauen und Männer)

200 Meter Lagen (Frauen und Männer)

50 Meter Freistil (Frauen und Männer)