Die Gold-Favoriten bei der Eis-WM in Burghausen

Das Jahr hat gerade erst begonnen, schon geht es für eine Handvoll Schwimmer um den ganz großen Triumph. Am Freitag finden in Burghausen die zweiten Weltmeisterschaften im Eisschwimmen statt. Die Distanz im eisigen Wasser beträgt 1.000 Meter.

| 5. Januar 2017 | Aktuell

Burghausen | Burghausen

Zum dritten Mal wird am Wochenende in Burghausen im eiskalten Wöhrsee geschwommen.

Foto > Martin Tschepe

Rund 120 Athletinnen und Athleten aus 23 Ländern werden den frostigen Kilometer in Angriff nehmen. Geschwommen wird in einem eigens installierten 25-Meter-Pool mit acht Bahnen im Wöhrsee. Die Wassertemperatur beträgt etwa drei bis vier Grad (Lesen Sie hier unseren ausführlichen Vorbereicht). Zunächst treffen in sechs Rennen die schnellsten Frauen aufeinander. Anschließend geht es bei den Männern in neun Rennen zur Sache. Mit am Start sind die beiden deutschen Weltrekordler Christof Wandratsch und Julia Wittig. Sie schwammen im Dezember in Wien die Rekordzeiten von 11:59,97 Minuten und 12:21,00 Minuten.

Die WM-Rennen in Burghausen sind nach Qualifikationszeiten gesetzt. Die neuen Champions werden aller Voraussicht nach in den schnellsten Läufen ermittelt. Dabei gehen diese Athleten an den Start.

Frauen, 1 km, schnellster Lauf

Name Nation

Bahn 1

Jessie Campbell

Großbritannien

Bahn 2

Magda Okurkova

Tschechien

Bahn 3

Ines Hahn

Deutschland

Bahn 4

Sabrina Wiedmer

Schweiz

Bahn 5

Julia Wittig

Deutschland

Bahn 6

Renata Novakova

Tschechien

Bahn 7

Victoria Mori

Argentinien

Bahn 8

Sarah Anne Richter

Deutschland

Swipe me

Männer, 1 km, schnellster Lauf

Name Nation

Bahn 1

Henri Kaarma

Estland

Bahn 2

Christof Wandratsch

Deutschland

Bahn 3

Petar Stoychev

Bulgarien

Bahn 4

Tobias Wybierek

Deutschland

Bahn 5

Rostislav Vitek

Tschechien

Bahn 6

Conor Turner

Irland

Bahn 7

Fergil Hesterman

Niederlande

Bahn 8

Jack Boyle

Irland

Swipe me