Um 0:58 Uhr schwimmt Marco Koch um Gold

Am zweiten Tag der der Kurzbahn-WM in Windsor (Kanada) hat Marco Koch seinen ersten großen Auftritt: Der Darmstädter greift im Finale über 100 Meter Brust nach dem Titel.

| 7. Dezember 2016 | AKTUELL

Marco Koch | Kann Marco Koch bei der Kurzbahn-WM über 100 Meter überraschen?

Kann Marco Koch bei der Kurzbahn-WM über 100 Meter überraschen?

Foto >Frank Wechsel / spomedis

Auf Bahn vier wird Koch um kurz vor 1 Uhr nachts deutscher Zeit (18:58 Uhr Ortszeit) über seine Nebenstrecke in den Poolspringen. Zwar ist bei dem 26-Jährigen auch in Kanada alles auf die 200 Meter ausgerichtet, doch im 100-Meter-Vorlauf und im Halbfinale lief es bereits glänzend. In 57,01 und 56,86 Sekunden schwamm Koch die schnellsten Zeiten aller Teilnehmer.

Topfavorit auf Gold ist er dennoch nicht, denn Vladimir Morozow schwamm dieses Jahr bereits 56,33 Sekunden. Außerdem ist Titelverteidiger Felipe Franca Silva aus Brasilien am Start. Kann Koch sich nochmal steigern, würde er seinen eigenen deutschen Rekord von 56,76 Sekunden attackieren, den er erst vor wenigen Wochen in Berlin aufstellte.